Minigärten


Minigärten mit riesengroßer Vielfalt

Der Kreativität der Menschen sind kaum Grenzen gesetzt, und auch wenn es darum geht, aus den aller kleinsten Möglichkeiten Gärten zu schaffen, kommen manche auf die unglaublichsten Einfälle. So gibt es schon einen Minigarten im Schlagloch, Gärten in Flaschen und Einmachgläsern und natürlich nicht zu vergessen der Zen-inspirierte Steingarten auf dem Schreibtisch gestresster Großstädter.

Das Pflanzgefäß

Als Pflanzgefäß ist im Grunde alles erlaubt, was Ihnen gefällt. Am schönsten wirkt es, wenn es sich um ein flaches Gefäß handelt, das oben eine große Öffnung hat. Also Bonsaischalen, tiefe Tabletts, Obstkisten, mit Folie ausgelegte Körbe, Eimer und Schüsseln, alles ist mit den entsprechenden Vorbereitungen geeignet. Wichtig ist, dass alle Gefäße, aus denen überschüssiges Gießwasser nicht ablaufen kann, zuunterst eine Drainageschicht aus Kieselsteinchen und Sand erhält, die Sie dann noch mit einer dünnen Schicht Aktivkohle bedecken können. So werden Ihre Pflanzen vor Staunässe und Fäulnis geschützt.

Außerdem ist es wichtig, dass die Blumenerde, die Sie verwenden, nicht gedüngt ist, denn ein Zuviel an Nährstoffen lässt Ihre Pflanzen zu stark wachsen und fördert die Fäulnis. Dies ist nicht erwünscht, denn Sie möchten ja möglichst lange Freude an Ihrem Garten haben.

Die Auswahl der Pflanzen

Als Pflanzen kommen Kresse, Katzengras, Zierrasen, Bubikopf, Moose und kleinwüchsige Farne in Frage. Aber auch eine Wüstenlandschaft mit kleinwüchsigen Sukkulenten und Kakteen ist sehr attraktiv und pflegeleicht. Und nicht zuletzt alle Arten von Bonsais, die ja mit besonderen Schnitttechniken aus in der Natur vorkommenden Pflanzen geformt werden. Zusätzlich wurden einige Miniaturformen von bekannten Zimmerpflanzen und Gemüse gezüchtet, die Sie gerne für Ihren Minigarten verwenden können.

Den Minigarten dekorieren

Dadurch können Sie nicht nur Pflanzen einsetzen, sondern eine ganze Szenerie schaffen. So können Sie Mitbringsel aus Ihrem letzten Urlaub, wie Steine, Muscheln und Seesterne gekonnt in Szene setzen oder auch mit Miniaturmöbeln aus dem Bastelbedarf einen großen Garten nach gestalten. So kann ein flacher Stein vom letzten Trekkingtrip als Terrasse dienen, auf der Sie eine Miniliege stellen.

Farbige Kiesel, Glas- und Mosaiksteinchen sind tolle Deko-Elemente für Ihren Minigarten. Aber auch hübsche Holzstücke und Wurzelstöcke und vieles mehr.

Zurück