Pflanzzeit für Herbst-Krokusse


Der Herbst-Krokus blüht, wie sein Name schon sagt, im Herbst. Deshalb sollte er im Gegensatz zu den anderen Krokusarten bis spätestens Anfang September gepflanzt werden. Gepflanzt wird am besten in kleinen Gruppen von sechs bis zehn Zwiebeln. Der Boden sollte humusreich und nicht zu trocken sein, die Pflanztiefe sollte etwa 8 Zentimeter betragen. Bei den Herbst-Krokussen gibt es drei verbreitete Arten. Der Pracht-Herbst-Krokus ( Crocus speciosus ), er blüht violettblau, ist aber auch in Weiß und Himmelblau erhältlich. Außerdem gibt es noch den einfachen Herbst-Krokus ( Crocus kotschyanus ), er blüht rosafarben und ist besonders robust und eignet sich gut für die Verwilderung auf Rasenflächen. Zuletzt gibt es noch den Safran-Krokus ( Crocus sativus ) er blüht hellviolett. Wie der Name schon sagt, liefert er mit seinen langen, goldgelben Staubblättern das gleichnamige Küchengewürz. Er ist allerdings Nässeempfindlich und eignet sich nur für den Steingarten. Er bildet schon im Herbst sein Laub, die beiden anderen Arten blühen im Herbst und treiben erst im Frühling ihr Laub.

Zurück